Sie sind hier

Nachlese Asia Arena 2017

Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /mnt/web011/d0/87/518587/htdocs/Drupal_01/includes/menu.inc).
Bild des Benutzers sbrunthaler

Hier noch nachträglich eine zusammenfassende Nachlese zu unserem Auftritt auf der Asia Arena 2017 in Oschersleben.

Insgesamt: Wir hatten alle mächtig Spass, und eine bessere Bühne für unsere Präsentation werden wir für kleines Geld kaum finden!

Anreise und Aufbau am Donnerstag Nachmittag waren vorteilhaft, wenn auch einige Dinge erst am Freitag Vormittag klargemacht werden konnten. Für das nächste Mal: Tisch und Stühle bekommen wir von den Veranstaltern, ebenso einen oder 2 Cafe-Stehtische für Equipment wie Beamer. Die Stehtische sind aber nicht sehr stabil, also aufpassen, dass nichts Teures unbeaufsichtigt drauf stehen/liegen bleibt -> Absturzgefahr.

Beamer und Sound-Anlage sollten wir möglichst selbst organisieren: Der Beamer vom Veranstalter war antquiert (kein Full HD und zu lichtschwach), und die Soundanlage war kaputt. Verstärker braucht man aber, wenn man wieder Vorträge machen will oder Videos zeigen, weil die Umgebung recht laut ist. Die Slides zu den Vorträgen sollten kontrastreicher sein, damit man sie gut sehen kann - war trotz Leinwand schwierig.

Unsere schönen Plakate und Infos haben wir provisorisch an den Wänden befestigt: Dafür sollten wir Stellwände o.ä. organisieren, Lothar hatte da Ideen.

Diesmal hatten wir sogar eine Doppelbox, evtl. geht das nächstes Mal nicht, mal sehen. Eine Box reicht aber auch: Man kann vorne und/oder hinten das Rolltor auf/zumachen, und es gibt ein richtiges eigenes Klo. Nicht so eine Matschplatz-Pfadfinder-Romantik wie in Pretzsch. Grillen auf der Seite zur Rennstrecke hin ist problemlos möglich!

Verpflegung auf dem Gelände ist gut und nicht bzw. angemessen teuer, das Restaurant im nahegelegenen Hotel ist auch tragbar. Da gibt es auch eine Bar, die lange offen hat, wenn man sich zivilisiert besaufen will.

Unsere Versammlung am Samstag Abend war auch unproblematisch.

Abbau und Abreise am Sonntag Mittag waren ebenso entspannt. Allgemein grosses Lob für die Veranstalter, die leiben uns und geben sich richtig viel Mühe (mit Erfolg)!

Sonstige Eindrücke:

* Viel Action rundherum, es wird NICHT langweilig. Also wäre ein "Kultuprogramm" nur begrenzt sinnvoll/nötig.
* Man sollte als Anfänger die geführten Runden auf der Rennstrecke nutzen. Da passiert nix, aber es macht Spass. Anmeldung im Veranstaltungsbüro. Dadurch werden die Autos gesehen und beachtet, also unbedingt nutzen!
* Man kann auch am freien Fahren teilnehmen, es ist zumindest bei den späteren Terminen am Sonntag wenig los auf der Strecke. Wenn man sie nicht kennt (die Strecke) ist das aber nur begrenzt spassig.
* Die Besucher zeigen grosses Interesse nach dem Motto: "Ach, die Autos kenne ich doch, wusste gar nicht, dass es die noch gibt!" Also mehr auf informative Ansprache mit modernen Median setzen.
* Werbegeschenke unters Volk bringen, z.B. per Verlosung usw. bringt Adressen.
* Kooperationen mit anderen Ausstellern suchen könnte auch interessant sein.
* Ein paar Nissan 300ZX auf dem Stand schaden nix, im Gegenteil.

Weiteres und Bilder folgen demnächst. Eure Kommentare und Ergänzungen bitte!

Gruss
Stefan B.